Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. GELTUNGSBEREICH

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Kursangebote bei MissPeppa.

2. ZUSTANDEKOMMEN DES VERTRAGES

Der Vertrag kommt mit der Unterzeichnung der Anmeldung durch den*die Kursteilnehmer*in und/oder durch die Buchung über das Buchungssystem Eversports zustande.

3. ORT UND ZEIT

3.1 Der Kurs findet laut Kursbedingungen zur vereinbarten Zeit und bei entsprechender Genehmigung unter Einhaltung der Corona Schutzverordnung des Landes NRW in den Räumlichkeiten von MissPeppa oder online per Livestream via Zoom statt.

3.2 Die Ausnahme bilden Feiertage und ggf. Ferienzeiten.

3.3 Wird die erforderliche Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, behält sich die Kursleitung vor, den Kurs bis zum Tag des eigentlichen Kursbeginns abzusagen, soweit keine besondere Vereinbarung mit dem*der Kursteilnehmer*in erfolgt ist.

3.4 Erreicht ein fortlaufender Kurs die Mindestteilnehmerzahl nicht mehr, kann er kurzfristig eingestellt werden. Die Kursteilnehmer*innen bekommen in diesem Fall die übrigen Kursstunden erstattet oder können in einen anderen Kurs nach Wahl wechseln.

3.5 Sollten sich die Coronapandemiebedingungen ändern, muss ein Präsenzkurs ggf. auf einen Livestreamkurs umgestellt werden. Hiermit erklärt sich der*die Kursteilnehmer*in einverstanden.

4. ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

4.1 Der jeweilige Kursbeitrag wird mit der verbindlichen Kursanmeldung fällig und ist bis spätestens zu Beginn eines Kurses entweder bei Buchung über Eversports mit der ausgewählten Zahlungsweise zu begleichen oder unter Angabe der Rechungsnummer und der Kursbezeichnung als Verwendungszweck per Überweisung zu entrichten an:
Simone Pfeffer / IBAN DE57 7935 0101 0005 0592 74 / Sparkasse Schweinfurt-Haßberge

4.2 Die Kursstunden sind käufergebunden und nicht übertragbar.

4.3 Es besteht kein Anspruch auf Auszahlung offener Kursstunden.

4.4 Der Kursbeitrag ist nur im Falle eines Kursausfalles erstattungsfähig.

5. KURSANMELDUNG

Die Anmeldung erfolgt schriftlich über das Anmeldeformular und/oder durch die Buchung über Eversports und ist verbindlich, wenn nicht 2 Wochen vor Kursstart eine schriftliche Abmeldung bei uns eingegangen ist.

6. RÜCKERSTATTUNG VON KURSGEBÜHREN

6.1 Ein schriftlicher Widerruf der Kursanmeldung ist bis 14 Tage vor Beginn des Kurses ohne Angabe von Gründen unter voller Erstattung der Kursgebühr möglich. Bei späterem oder ganz ausbleibendem Widerruf ist die volle Kursgebühr auch dann zu entrichten, wenn der Kurs nicht wahrgenommen wird.

6.2 Nicht wahrgenommene Termine können nicht erstattet bzw. abgerechnet werden, sondern werden vom*von der Kursteilnehmer*in selbst getragen.

7. KURSGÜLTIGKEIT

Innerhalb der Kursgültigkeit ab Kursbeginn können so viele Stunden wie möglich, maximal aber die Anzahl der gebuchten Stunden genommen werden.

Ausnahme bilden unsere Schwangerenkurse (Fitness- und Yogakurse). Sollte der Entbindungstermin in die gültige Laufzeit fallen, können nicht wahrgenommene Termine in einem Rückbildungskurs bzw. Rückbildungsanschlusskurs, freie Kapazitäten vorausgesetzt, wahrgenommen werden.

8. VERHINDERUNG DES*DER KURSTEILNEHMER*IN

Nach Ablauf der Gültigkeit besteht kein Anspruch auf Rückerstattung noch offener Kursstunden. Die Ausnahme bilden Versäumnisse aus wichtigem Grund. Als wichtiger Grund gelten Umzug in eine andere Stadt sowie unfallbedingte Verletzungen und ernsthafte Erkrankungen, die eine Teilnahme am Kurs dauerhaft unmöglich machen. Hierzu wird eine Bescheinigung des behandelten Arztes vorgelegt.

9. VERHINDERUNG DER KURSLEITUNG

9.1 Im Falle der Verhinderung der Kursleitung wird nach Möglichkeit ein Ersatztermin angeboten oder es erfolgt eine Vertretung durch fachlich gleich qualifiziertes Personal. Sollte beides nicht möglich sein, entfällt der Kurstermin, die Gültigkeit verlängert sich dann automatisch um eine weitere Woche oder es wird ein Ersatztermin angeboten. Sollte der Ersatztermin nicht wahrgenommen werden, verfällt der Anspruch auf diese Kursstunde. Eine Rückerstattung von ausgefallenen Kursstunden ist nicht möglich.

10. BEDINGUNGEN LIVESTREAM

10.1 Sollte der gebuchte Kurs aufgrund außergewöhnlicher Bedingungen nur online per Livestream erfolgen können, erklärt sich der*die Kursteilnehmer*in damit einverstanden. Dies kann zum Beispiel bei steigenden Corona-Infektionszahlen, bei Krankheitssymptomen oder verordneter Quarantäne der Kursleitung der Fall sein. Hier behält sich MissPeppa das Recht vor zur Sicherheit aller Beteiligten, die Kursstunden auf Livestream Stunden umzustellen.

10.2 Sollte ein Lockdown verhängt werden, behält sich MissPeppa ebenfalls das Recht vor, die Kursbedingungen neu zu justieren. Neben der Umstellung auf Livestreamstunden, kann die Kurszeit der Baby- und Kleinkinderkurse auf die Woche aufgeteilt werden, um so den Eltern und Kindern mehrmals wöchentlich ein buntes Programm bieten zu können.

10.3 Der*Die Kursteilnehmer*in gibt sein*ihr Einverständnis, dass er*sie während des Livestreams über den Bildschirm für die Kursleitung und alle anderen Teilnehmer*innen teilweise zu sehen sein kann.

10.4 Dem*Der Kursteilnehmer*in ist es aufgrund der DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) nicht gestattet, Aufnahmen des Onlinekurses zu tätigen.

11. HYBRIDKURSE

Sollten Hybridkursstunden angeboten werden, sprich Teilnehmer*innen sowohl vor Ort als auch per Livestream teilnehmen, geben die Kursteilnehmer*innen ihr Einverständnis, dass sie von den Teilnehmern*innen per Livestream gesehen werden können. Eine Aufnahme durch die Teilnehmer*innen ist aus Datenschutzgründen gänzlich untersagt.

12. AUFZEICHNUNG KURSSTUNDEN / FOTOAUFNAHMEN

In einigen Fällen werden Kursstunden durch MissPeppa aufgezeichnet. Der*Die Kursteilnehmer*in gibt sein*ihr Einverständnis zur Aufnahme. Diese Aufnahmen können im Nachhinein den einzelnen Kursteilnehmern*innen so bearbeitet per link für einen bestimmten Zeitraum zur Verfügung gestellt werden, dass nur die Kursleitung und kein*e Kursteilnehmer*in zu sehen ist. Der*Die Kursteilnehmer*in verpflichtet sich, den link aus Datenschutzgründen nicht an andere weiterzugeben.

Sollten Fotoaufnahmen während der Kursstunden gemacht werden, werden sie per E-Mail den Kursteilnehmern*innen zur Verfügung gestellt. Die Kursteilnehmer*innen geben mit der Kursanmeldung ihr Einverständis hierzu.

13. HAFTUNG DER KURSLEITUNG

13.1 Die Kursleitung handelt im Rahmen ihrer Qualifikation innerhalb der Kurseinheit auf eigene Verantwortung.

13.2 Die Kursleitung haftet einzeln und persönlich für die von ihr erbrachte Leistung im Rahmen der gesetzlichenBestimmungen. Dafür hat die Kursleitung eine eigene berufliche Haftpflichtversicherung.

13.3 Die Teilnahme an Kursangeboten und Workshops in den Räumlichkeiten von MissPeppa erfolgt auf eigene Gefahr. Die Kursteilnehmer*innen übernehmen die volle Verantwortung für sich und ihre teilnehmenden Kinder.

13.4 Die Haftung für Personenschäden durch die Kursleitung ist ausgeschlossen, sofern keine grobe Fahrlässigkeit durch die Kursleitung vorliegt.

14. HAFTUNG VON EIGENTUM VON KURSTEILNEHMERN*INNEN (BEI KURSSTUNDEN IM KURSRAUM)

14.1 MissPeppa übernimmt keine Haftung für mitgebrachte (Wert-)Gegenstände und Garderobe.

14.2 Die Kursleitung übernimmt keine Haftung für die Beschädigung von Eigentum von Kursteilnehmern*innen (z.B. Brillen, Mobiltelefone), wenn dieses während der Kursstunden beschädigt wird.

14.3 Die Haftung ist beschränkt auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

15. HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Mit der Anmeldung versichert der*die Kursteilnehmer*in, dass er*sie und sein*ihr teilnehmendes Kind körperlich gesund sind und keinerlei Bedenken zur Teilnahme am umseitig genannten Kurs vorliegen. Bestehende gesundheitliche Beschwerden müssen vom*von der Kursteilnehmer*in eigenverantwortlich angegeben werden und werden entsprechend beachtet. Der*Die Kursteilnehmer*in akzeptiert mit Unterschrift der Kursanmeldung in vollem Umfang den Haftungsausschluss. Er*Sie erkennt an, dass die Kursleitung keinerlei Haftung übernimmt für eventuell entstehende nachteilige gesundheitliche Auswirkungen, die aus Verletzungen, Schäden und Folgeschäden bei ihm*ihr und/oder seinem*ihrem teilnehmenden Kind durch die Teilnahme am angebotenen Kurs resultieren.

16. HAUSORDNUNG

Bei MissPeppa ist jeder herzlich willkommen, ungeachtet seiner religiösen oder politischen Ausrichtung

16.1 Wir bitten alle Kursteilnehmer*innen, die gültigen Hygienevorschriften der Corona Schutzverordnung des Landes NRW zu berücksichtigen. Die Maßnahmen dazu hängen in den Räumlichkeiten von MissPeppa öffentlich und für jedermann zugänglich aus. außerdem sind sie hier einzusehen: www.misspeppa.de/hygienekonzept

16.2 Wir bitten alle Kursteilnehmer*innen, die Schuhe im Eingangsbereich auszuziehen. Gerne können die Kursteilnehmer*innen dicke Socken mitbringen und benutzen. Straßenschuhe sind im Kursraum nicht gestattet.

16.3 Kinderwagen und Babyschalen können über die Treppe bzw. über die vorhandene Rampe in den Eingangsbereich gebracht werden. Dies erfolgt auf eigene Verantwortung und Gefahr. Im Eingangsbereich können die Kinderwagen und Babyschalen in dem dafür vorgesehenen Bereich geparkt werden. Sollte der Platz nicht ausreichen, müssen die Kinderwagen vor dem Eingang im Außenbereich abgestellt werden. Für den Verlust oder die Beschädigungpersönlicher Gegenstände übernimmt MissPeppa keine Haftung.

16.4 Rauchen oder der Konsum anderer Suchtmittel ist in den Räumlichkeiten von MissPeppa untersagt.

16.5 Die Fürsorge- und Aufsichtspflicht für die mitgebrachten Kinder (Teilnehmer- und/oder Begleitkinder) obliegt dem*der Kursteilnehmer*in.

16.6 Der Verzehr von Speisen ist nur im Eingangsbereich gestattet. Der Verzehr von (heißen) Getränken erfolgt auf eigene Gefahr.

16.7 Die eventuelle Benutzung des Wasserkochers, der Kaffeemaschine, des Milchschäumers und des Flaschen- und Babykostwärmers erfolgt auf eigene Gefahr und ist nur im Küchenbereich gestattet.

16.8 Schwere ansteckende Infektionen sind der Kursleitung zu melden und schließen generell von der Kursteilnahme in Präsenz aus.

16.9 Wir bitten darum, mit dem Inventar und den zur Verfügung gestellten Mitteln pfleglich umzugehen und Verluste und/oder Beschädigungen unverzüglich der Kursleitung zu melden.

16.10 Die Kursleitung behält sich vor, Besuchern ein Hausverbot auszusprechen, sofern sie grob fahrlässig gegen dieHausordnung verstoßen.

17. ÄNDERUNG DER AGB

17.1  Die AGB finden stets Anwendung, sofern zwischen den Vertragsparteien nichts Abweichendes vereinbart wurde. 

17.2. MissPeppa behält sich vor, die AGB jederzeit zu ändern. Die Änderung wird dem Kunden unverzüglich mitgeteilt. Sofern der Kunde nicht innerhalb von 14 Tagen nach Zugang der Änderungsmitteilung widerspricht, gelten die geänderten AGB als angenommen.

18. SCHLUSSBESTIMMUNG

Ist oder wird eine Regelung dieser AGB unwirksam, so bleibt die Wirksamkeit der übrigen Regelungen davon unberührt.